Liebe Freunde der Logotherapie, Interessierte,                           Kolleginnen und Kollegen,

der Arbeitskreis Logotherapie bietet seit 2010 die Möglichkeit fachliche Themen und Methoden zu bearbeiten, aufzufrischen und zu vertiefen.
Der Arbeitskreis ist für jeden offen und besteht aus einem Theorie- und Praxisteil.


AK-LOGO am
Samstag

11. November 2017, 10.00–17.00 Uhr

Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

SEMINAR Anmeldung hier

 

 

 

"Mir passiert das immer wieder!"
Die Atmosphäre der Persönlichkeit - wie kann ich sie beeinflussen?

Siegfried Müller, Dipl.-Ing.

"Mir passiert das immer wieder!", "So gehen die anderen immer wieder mit mir um",
"Die Menschen fühlen sich angezogen/abgestoßen von mir?" - jede/r kennt solche Selbstzuschreibungen.
Woran liegt das? Vielleicht an der Atmosphäre meiner Persönlichkeit. Jeder Mensch hat eine besondere Atmosphäre. Sie umgibt ihn und wirkt anziehend oder abstoßend. Dies geschieht ganz unwillkürlich.
Welche Ausstrahlung geht von mir aus?
Woran liegt es, dass ich etwas anderes ausstrahle, als ich eigentlich möchte?
Wie kann ich meine Atmosphäre verändern? Das sind die Themen dieses Seminars.

Der Referent ist Leiter des Arbeitskreises Logotherapie und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse.
Er ist Inhaber der Praxis am Gerberturm für Existenzanalyse und Logotherapie nach Viktor E. Frankl in Schwäbisch Hall.  


AK-LOGO am
Samstag

14. Oktober 2017, 10.00–17.00 Uhr

in Rottweil, Körnerstraße 23

SEMINAR Anmeldung hier

 

 

 

Einstellungsänderung – wie geht das? 4 Fragen, die Ihr Leben verändern können

 

„Es gibt etwas, was ihr mir nicht nehmen könnt: Meine Freiheit, wie ich auf das, was ihr mir antut, reagiere.“ Dieser Satz war für Viktor Frankl ein Überlebenselixier in seiner Zeit im Konzentrationslager. Frankl entwickelte Techniken zur Einstellungsänderung wie die der Paradoxen Intention, der Dereflexion und der Einstellungsänderung durch die Differenzierung von Symptom und Person, die einem wieder mehr Selbstbestimmung zurückgibt. Welche Wege gibt es noch zur Einstellungsänderung und wie sind sie im Vergleich zu Viktor E. Frankl? Dazu hilft heute ein Blick in „The Work“ von Byron Katie: Vieles im Leben begegnet uns, ohne dass wir einen Einfluss darauf haben. Es ist unsere Haltung zu den Dingen, die den entscheidenden Unterschied macht. Wie wir auf das, was uns angetan wird, reagieren, ist geprägt durch unsere Überzeugungen und Glaubenssätze, die wir bereits in unserer Jugend erlernt haben. Ohne dass wir uns diese bewusst machen, bestimmen diese Einstellungen bis heute unsere Gedanken und unser Handeln.


AK-LOGO am
Samstag

04. März 2017, 9.30–13.30 Uhr

in Rottweil, Körnerstraße 23

SEMINAR
 


 

Einstellungsänderung – wie geht das? 4 Fragen, die Ihr Leben verändern können

 

„Es gibt etwas, was ihr mir nicht nehmen könnt: Meine Freiheit, wie ich auf das, was ihr mir antut, reagiere.“ Dieser Satz war für Viktor Frankl ein Überlebenselixier in seiner Zeit im Konzentrationslager. Frankl entwickelte Techniken zur Einstellungsänderung wie die der Paradoxen Intention, der Dereflexion und der Einstellungsänderung durch die Differenzierung von Symptom und Person, die einem wieder mehr Selbstbestimmung zurückgibt. Welche Wege gibt es noch zur Einstellungsänderung und wie sind sie im Vergleich zu Viktor E. Frankl? Dazu hilft heute ein Blick in „The Work“ von Byron Katie: Vieles im Leben begegnet uns, ohne dass wir einen Einfluss darauf haben. Es ist unsere Haltung zu den Dingen, die den entscheidenden Unterschied macht. Wie wir auf das, was uns angetan wird, reagieren, ist geprägt durch unsere Überzeugungen und Glaubenssätze, die wir bereits in unserer Jugend erlernt haben. Ohne dass wir uns diese bewusst machen, bestimmen diese Einstellungen bis heute unsere Gedanken und unser Handeln.


AK-LOGO am
Samstag 15. Oktober 2016

in Stuttgart.

 

 

 

 

 

Uwe Böschemeyer  "Es" soll anders werden - "Es" Vortrag von Siegfried Müller

Alles Große im Leben verlangt ein Wagnis, etwa die Liebe, der Glaube, die Hoffnung.
Ebenso die Entscheidung das Lebensboot in eine andere Richtung steuern zu wollen.
Wie wende ich mich dem Weg zu, den ich will und welche Voraussetzungen braucht es dazu -

Methode: Die logischen Ebenen nach Robert Dilts

 

Mit den logischen Ebenen hat Robert Dilts eine Methode geschaffen, auf 6 Ebenen die Persönlichkeit zu verändern.
Die erste Ebene ist die Umgebung, dann das Verhalten, die Fähigkeiten, Glaubenssätze und Werte, die Persönlichkeit und zuletzt die Spiritualität oder Zugehörigkeit.
„Um mein Verhalten zu verändern, muss ich auf der Ebene darüber sein,
der der Fähigkeiten.“
Um so höher die Ebene der Veränderung, um so mächtiger ist die Veränderung.

Die Methode die im NLP Zuhause ist gilt es – auch an Hand einiger praktischer Übungen und Erfahrungsberichten - aus logotherapeutischer Sicht kritisch zu beleuchten .

Schafft es die Methode von Robert Dilts, im Denken und Fühlen einen Perspektivenwechsel zu ermöglichen? Eine Spannende Frage, denen gemeinsam nachgegangen werden soll. Vorgestellt von Christine Biswenger.

 


AK-LOGO vom Samstag 16. April 2016

im Generationen Haus in Stuttgart.

Die neuen Themen und Termine bekommen sie  per Newsletter.


Bisherige Themen und mehr Bilder finden Sie hier.

Download
Einladung zum Newsletter
Newsletter_AK-LOGO_NEU_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.2 KB